Weddings

Eine liebe Freundin heiratet Anfang September. Ich durfte sie heute zum Floristen begleiten, ein großes Chaos, sag ich euch. Vor allem, wenn man keine ganz konkreten Vorstellungen hat. Da standen wir, vor blauen, roten, pinken, weißen und gelben Blumen, doch nichts passte so richtig zu dem was in unseren Köpfen war. Das Motto soll „Sommerwiese“ sein, doch das da sah alles nicht so aus.


Stattdessen wurde uns ein knapp tausend Euro teures Angebot gemacht, das uns fast nach hinten umkippen ließ. Die Vasen gäbe es aber als Leihgabe im Preis dazu, vielen Dank dafür!

Auf den Schock sind wir erstmal nach Hause gefahren und bei Kaffee und Kuchen haben wir uns was Neues überlegt. 

Ich sagte, das können wir auch selbst! Keine fünf Minuten später steckten wir den bereits vorhandenen Blumenstrauß kurzerhand um und verteilen ihn in kleine Gläser, Weckgläser und alles gläserne, das ist it hübsch fanden. Ein paar Kerzen noch verteilt und die Blumenvasen bekamen jeweils eine hübsche Schleife aus Juteband. Sie holte die weisse Tischdecke hervor, wir falteten Geschenkpapier für die Tischmitte und deckten schön ein.

Zufrieden schauten wir auf den eingedeckten Tisch und es sah nach Blumenwiese aus. Jetzt fehlen noch Platzkarten, Tischnummern und Gastgeschenke. Aber die Deko steht schonmal! Wir beschlossen schön beim Blumenladen ums eck vorzubestellen, den Rest der fehlenden Blumen auf dem Markt zu kaufen und dafür keine 1000€ auszugeben.

Pimp your wedding, würde ich sagen. ❤️